Was wächst da aus dem Sack?

Die Säcke werden sowohl von oben als auch seitlich bepflanzt um soviel Ertrag wie möglich zu erhalten. Die Erde, die wir benutzt haben, ist eine Mischung aus Sand- und Lehmboden. Die Feuchtigkeit wird im Sack gut gehalten und bleibt für die Pflanzen verfügbar.In die Seiten habe ich Brokkoli, Auberginen und eine Erdbeerpflanze gesteckt.

In Afrika nutzen die Familien gleich mehrere dieser Säcke und da die Pflanzen sehr gut gedeihen, reicht es nicht nur für den Eigenverbrauch sondern einige Gemüse und Salate können verkauft werden und bessern das Einkommen auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.