Herbstfreud-Herbstleid


Aufgrund der doch noch recht milden Witterung dürfen wir dieses Blätterschauspiel
noch genießen. In wunderschönen Farben präsentieren sich zur Zeit die Blätter vieler
Pflanzen. Und jeder bewundert es.
Doch – oh weh – schon fluchen wieder viele, wenn es kälter wird und die Blätter
auf dem Boden liegen. Dann will sie keiner mehr und ab in die grüne Tonne.
Halt! Wer ein wenig Platz in seinem grünen Reich hat, sollte dies nicht tun. Außer
auf den Gehwegen und dem Rasen kann man die Blätter liegen lassen. Die
zusammengekehrten Blätter kommen auf eine eigene Stelle oder können sogar in Plastiksäcken verrotten.Die Blätter einfach einfüllen, gut befeuchten, ein paar Löcher in die Säcke und ab an einen verschwiegenen Ort. Bis März/April hat sich daraus ein guter Gartenmulch entwickelt und wer ein Jahr wartet kann seinen Boden damit aufwerten. Ansonsten bilden die Blätter unter Bäumen eine wärmende Decke, unter der die fleißigen Nützlinge noch längere Zeit ihre Arbeit verrichten können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.