Zucchini in allen möglichen Formen und Farben


Zucchini gehen immer. Bei mir jedenfalls… Mir gefallen die riesigen Pflanzen, die mindestens einen Quadratmeter Platz brauchen. Anfang April säe ich sie in Töpfchen aus und im Mai geht es raus ins Beet. Gegossen werden die Pflanzen bei mir auch bei 40 Grad maximal alle 2 Tage, zu mehr fehlt mir einfach die Zeit. Sie sind es gewohnt und tragen reichlich. Einmal in der Woche gibt es eine Düngergabe in Form von Brennesseljauche. Geerntet werden sie bei mir bei ca. 20 cm Länge. Klappt natürlich nicht immer 😉 Bei der Verarbeitung sind -fast- keine Grenzen gesetzt. Ich verarbeite sie pur, als Puffer, als Kuchen …Mein diesjähriges Lieblingsrezept für Zucchinipuffer für 4 Personen findet man als sogenanntes Freitagsrezept jetzt hier:

500 g Zucchini geraspelt mit 2 Teelöffel Salz vermengt ca. 1 Stunde ziehen lassen.
Danach gut ausdrücken.
Mit 2 Eiern, 4 Esslöffeln Mehl und 250 g Ricotta mischen.
Knoblauch, Zwiebeln, Kräuter (frische oder getrocknet), Thai-Curry und Pfeffer nach Geschmack zufügen.
Ca. 2 Esslöffel Rapsöl in einer Pfanne erhitzen.
Pro Puffer einen gut gehäuften Esslöffel der Masse in die Pfanne geben, dann bei mittlerer Hitze ausbacken, pro Seite ca. 2-3 Minuten.
Dazu passt gut Tzatziki.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.